Archiv der Kategorie 'ASN Kassel'

Veranstaltungsankündigungen ASN Kassel

Veranstaltungsort: Sandershaus, Sandershäuser Str. 79, 34123 Kassel

Die Veranstaltungen sollen jeweils um 18.00 Uhr beginnen

3.9.2017
Reaktionäre Tendenzen in der zeitgenössischen Kunst : am Beispiel Joseph Beuys

Vortrag und Diskussion

Wie kaum ein anderer Künstler steht Joseph Beuys (1921–1986) für einen radikalen Neubeginn in der Bildenden Kunst der westdeutschen Nachkriegszeit, da er mit neuartigen Aktionsformen, verfremdeten Alltagsmaterialien und spektakulären Installationen auf internationale Tendenzen der (Post-) Moderne bezugnahm.

Seltener diskutiert wird allerdings seine nachträglich als romantisierte Künstlerbiographie verklärte Beteiligung am nationalsozialistischen Vernichtungskrieg. Auch seine folgende Hinwendung zu anthroposophischer Esoterik, Pseudo-Schamanismus und nationalrevolutionär-ökologischer Politik wird in der Kunstgeschichte oft als ‚Individuelle Mythologie‘ verharmlost.

Welche konkreten politischen Botschaften verbreitete Beuys also in seinen Kunstwerken und Vorträgen? Was hatten diese mit dem Kalten Krieg, der ’68er-Revolte und den Grünen zu tun? Und wirken solche Ideen auch nach der ‚Wiedervereinigung‘ in der deutschen Europapolitik weiter?

+++

03.10.2017
„EINFÜHRUNG IN VERGANGENHEIT UND GEGENWART DER ANARCHISTISCHEN UND ANARCHOSYNDIKALISTISCHEN BEWEGUNG „

Eine Veranstaltung mit kommentierten Filmdokumentationen und Referent des anarchosyndikalistischen Netzwerk (ASN) Gruppe Kassel

Kassel: Soziales Zentrum besetzt / Politische Stadtführungen

In Kassel wurde Anfang Juni 2017 in Ermangelung eines sozialen Zentrums, ein Haus namens „Villa Rühl“ besetzt. Baulich befindet sich eine
Halle mit Platz für ca. 120 Menschen im Anbaubereich, sowie ein Hof- und Gartengrundstück.

Soziales Zentrum \"Unsere Villa\" Kassel 2017

Wer/welche sich ein Bild machen möchte, geht auf youtube (https://www.youtube.com/watch?v=l6ESag88QmI) oder direkt auf die Webseite der Besetzer*innen (https://villakassel.wordpress.com/)

Dieser Text wurde sieben Tage nach Beginn der Besetzung geschrieben. Mittlerweile hat der Universitätspräsident gestern als Vertreter der Eigentümer Anzeige wegen Hausfriedensbruch gegen Unbekannt gestellt. Es ist daher erfahrungsgemäß damit zu rechnen, das in den kommenden Tagen „geräumt“ wird. Bemerkenswert ist, daß die lokale Presse sich nicht scheut, z.B. AfD-Forderungen zur sofortigen Räumung wiederzugeben, obwohl die Vetreter*innen dieser Fraktion in Kassel als extrem rechts gelten, seitdem diesbezüglich entsprechende Chatprotokolle veröffentlicht wurden.

Das Anarchosyndikalistische Netzwerk (ASN) – Gruppe Kassel – solidarisiert sich mit den Menschen in Kassel, die über die Aktionsform der Besetzung der „Villa Rühl“, ein Zeichen setzen und konkretes Handeln für einen geeigneten FreirAum und ein soziales Zentrum in Kassel zum Ausdruck bringen.
(mehr…)

Neuerscheinung: Schwarz-Rote Feder #7

In der aktuellen Ausgabe des unregelmäßig erscheinenden Magazins, herausgegeben vom Anarchosyndikalistischen Netzwerk (ASN), finden sich folgende Artikel:

- Anarchismus und Syndikalismus. Das Vorbild der CNT und ihr Dilemma

- Anarchosyndikalismus: Altes Phänomen und Zukunftsvision

- Vergessene Diskussionen. Das Erbe des Anarchosyndikalismus befragen

- Anarchosyndikalismus nach 1945. Ein kleiner Überblick

- Vorläufige Prinzipienerklärung des ASN Kassel

Download der Bildschirmversion als PDF (3,2 MB)

Schwarz-Rote Feder, Nr.7 (Titel)

Bisherige Ausgaben:
http://asn.blogsport.de/download/schwarz-rote-feder/

Vorläufige Prinzipienerklärung des ASN Kassel

Vorläufige Prinzipienerklärung des Anarchosyndikalistischen Netzwerk – Kassel (ASN-KS)

Quellen:
AG Prinzipienerklärung des ASN
Ergebnisse des Netzwerktreffens des ASN Ostern 2017
Prinzipienerklärung der Internationalen Arbeiter*innenassaoziation (IAA)

1. Zielsetzung

Die sozialrevolutionäre Bewegung, basierend auf dem Klassenkampf, setzt sich zum Ziel alle Menschen, welche darum kämpfen sich selbst aus ausbeuterischen, gewalttätigen und unterdrückerischen Verhältnissen und Strukturen ­­- ob am Arbeitsplatz, im sozialen Leben oder zu Hause – zu befreien, in solidarischen Zusammenschlüssen zusammen zu bringen. Dies können zB. Betriebsgruppen, Branchensyndikate, Allgemeine Syndikate, Stadtteilgruppen oder Komitees sein.

Ihr Ziel ist die Reorganisierung des sozialen Lebens auf Grundlage des libertären Kommunismus.

(mehr…)

Dies ist der Blog des ASN

Willkkomen auf dem Blog des neu gegründeten
Anarchosyndikalistischen Netzwerks (ASN)

Kontakt zum Netzwerk: asn [at] free.de

Lokale Kontakte

Kassel: asn-kassel [at] riseup.net

Köln: asn-koeln [at] riseup.net