Klimastreik am 20.09.

Wir unterstützen den Aufruf von „Fridays For Future Köln“ zu direkten Aktionen gegen die vom industriellen Kapitalismus ausgelöste Klimakatastrophe. Dieser Protest ist Teil des globalen Aktionstags „Alle für’s Klima“:

Treffpunkt: 11 Uhr, Hans-Böckler-Platz (U: Bhf West)

„Am 20. September wird gestreikt! Egal ob Schüler*In, Studierende*r, Elternteil, Arbeiter*In, Rentner*In oder Haustier!
Am 20. September rufen wir ganz Köln dazu auf, Seite an Seite mit uns auf die Straße zu ziehen, um gegen die Klimakrise zu demonstrieren!

Graphik: fridaysforfuture.de

Lasst uns gemeinsam Sofortmaßnahmen im Sinne des Klimaschutzes fordern, die auch kommenden Generationen eine Zukunft ermöglichen können!
Wir sehen uns am 20. September auf den Straßen! #AlleFürsKlima #FridaysForFuture“

Außerdem wird weltweit in rund 150 Staaten zu Klimaprotesten vom 20.-27.09. (#Climatestrike) aufgerufen, um den leeren Versprechungen aus Politik und Wirtschaft nun an der gesellschaftlichen Basis Taten folgen zu lassen und die tägliche Routine des zerstörerischen Produktions- und Konsumwachstums zu durchbrechen.

Auch das ASN Köln wird sich den jungen Menschen auf der Straße anschließen, die mit einer Aktionswoche für globale Klimastreiks kämpfen und ein Ende des fossilen Zeitalters durch dringend nötige kollektive Maßnahmen gegen den Klimakollaps fordern.

Grüne Jobs statt brauner Kohle
- Gegen den Strom aus Kohle und Atom

Sichern wir mit ökologischer Energie die kommunale Selbstversorgung für alle. Stoppen wir gemeinsam die Klimakatastrophe des fossilen Kapitalismus. Eine globale, soziale Klimagerechtigkeit heißt auch: Solidarität mit allen Flüchtlingen. Kämpfen wir für Gesundheit und Naturschutz anstatt Ausbeutung und Krieg!

Keine Arbeit auf Kosten des Lebens!

Anarchosyndikalistisches Netzwerk – ASN Köln

Konversion

Mehr zum Thema:

„Öko-Syndikalismus statt Green New Deal“
http://asn.blogsport.de/2019/07/21/oeko-syndikalismus-statt-green-new-deal/

„Globale Erwärmung: Kapitalismus abschaffen!“
http://anarchosyndikalismus.blogsport.de/2019/08/03/globale-erwaermung-kapitalismus-abschaffen/

Weitere Infos auf LabourNet: http://www.labournet.de

Gifte, Staub und Strahlen - wer muss dafür zahlen?

CC:BY-NC ( asn.blogsport.de)